Rundreisen

Höhepunkte Myanmars

Höhepunkte Myanmars

EUR 1815.- p.P.

  • days
    11 Tage
  • share
    Produkt weiterempfehlen
  • phone
    Telefonischer Kontakt
  • request
    Unverbindliches Angebot anfordern

1. TAG: Yangon

Am Morgen Ankunft in Yangon und Transfer zu Ihrem Übernachtungshotel. Am Nachmittag erkunden Sie das kolonial geprägte Stadtzentrum. Sie besichtigen Chauk Htat Gyi, den 72 m langen, liegenden Buddha. An der königlichen Barke halten Sie für einen kurzen Fotostopp. Der Höhepunkt des Nachmittags ist der Besuch der berühmten Shwedagon-Pagode. Ihre eindrucksvolle Stupa ist 98 m hoch und mit über 60 Tonnen Blattgold verziert. Rückkehr in Ihr Übernachtungshotel. Übernachtung im Parkroyal Hotel****. (A)

2. TAG: Yangon – Goldener Felsen (Kyaikhtiyo)

Die Fahrt führt über Bago nach Kin Pun. Sie fahren vorbei an malerischen Landschaften, die von kleinen Flussläufen und Reisfeldern geprägt wird. Unterwegs halten Sie am Gedenkfriedhof der allierten Soldaten in der Nähe von Htauk Kyant. Zudem machen Sie Halt in einem Dorf, in dem Sie Gelegenheit haben, den Korbflechtern zuzuschauen wie traditionell Bambuswaren hergestellt werden. In Kin Pun angekommen wechseln Sie das Fahrzeug. Auf der Ladefläche eines Trucks geht es zur nächsten Station. Nach einer kurzen Fahrt gehen Sie zu Fuß hinauf zum Goldenen Felsen. Der Aufstieg wird mit einer grandiosen Aussicht während des Sonnenuntergangs belohnt. Übernachtung im Mountain Top Hotel ***. Ca. 170 km/5 Std. (F, M)

3. TAG: Kyaikhtiyo – Bago – Yangon

Gestärkt vom Frühstück erfolgt der Abstieg zu Fuß. Auf der Ladefläche eines Trucks geht es zurück zum Ausgangspunkt nach Kin Pun. Auf dem Rückweg nach Yangon Stopp in Bago. Hier besichtigen Sie die über 1.000 Jahre alte Shwemawdaw-Pagode sowie die 55 m lange, ruhende Buddhastatue Shwe Thalyaung. Auf der Weiterfahrt erkunden Sie noch die Kyaik Pun-Pagode. Die Pagode hat die Form von vier riesigen Buddhastatuen, die alle sitzen, und in alle vier Himmelsrichtungen gewandt sind. Übernachtung im Parkroyal Hotel ****. Ca. 170 km/5 Std. (F, M)

4. TAG: Yangon – Bagan

Früh morgens Flug von Yangon nach Bagan. In der historischen Tempelstadt bummeln Sie kurz nach der Ankunft zunächst über einen lokalen Markt. Im Anschluss lernen sie einige Tempel wie den Ananda-Tempel und die Shwezigon- Pagode näher kennen. Nach dem Mittagessen haben Sie Gelegenheit in einer Werkstatt für Lackarbeiten diese lokale Kunst kennenzulernen. Im Anschluss besichtigen Sie weitere Pagoden in der Umgebung von Bagan, wie den Gubyaukgy-Tempel, welcher für seine Wandgemälde bekannt ist. Den malerischen Sonnenuntergang über Bagan genießen Sie den von einer der zahlreichen Pagoden. Das Abendessen wird in einem lokalen Restaurant während einer landestypischen Marionetten Vorführung serviert. 2 Übernachtungen im My Bagan Residence by Amata ***. (F, A)

5. TAG: Bagan – Mount Popa – Bagan

Früh morgens haben Sie Gelegenheit, eine Ballonfahrt über das Tempelfeld von Bagan dazu zu buchen (nicht inklusive). Nach dem Frühstück beginnt die Fahrt durch die landschaftlichen Weiten zum „Berg der Geister“. Der Mount Popa ist ein riesiger erloschener Vulkankegel, dessen Gipfel nach 777 Stufen erreicht werden kann. Der Anstieg wird mit einem fantastischen Ausblick belohnt. Auf dem Weg zurück nach Bagan machen Sie Halt, um von Einheimischen mehr über die Herstellung von Palmzucker zu erfahren. Nach Ankunft in Bagan Transfer zum Hotel. Am späten Nachmittag erleben Sie während einer Bootsfahrt den Sonnenuntergang. Ca. 100 km/4 Std. (F, M)

6. TAG: Bagan – Mandalay

Morgens Flug nach Mandalay. Nach der Ankunft erfolgt eine ausführliche Besichtigung Mandalays. Es erwarten Sie zum Beispiel die bedeutende Mahamuni-Pagode oder die Kuthodaw-Pagode, wegen ihrer 729 Marmortafeln bekannt als „das größte Buch der Welt“. Des Weiteren erhalten Sie einen Einblick in die Blattgoldherstellung. Den Sonnenuntergang genießen Sie vom Mandalay Hill, dem Naturwahrzeichen von Mandalay. 2 Übernachtungen im Mandalay Hill Resort 7 ***(*). (F, M)

7. TAG: Amarapura, Sagaing und Inwa

Fahrt in die ehemalige königliche Hauptstadt Ava, welche auf einer kleiner Insel zwischen den Flüssen Ayeyarwaddy und Myttha liegt. Mit einem Boot und einer Pferdekutsche erreichen Sie die alten Relikte der ehemaligen königlichen Haupstadt. Am Nachmittag Fahrt nach Sagaing. Genießen Sie die herrliche Szenerie, welche sich durch die auf den Hügeln am Flussufer gelegenen Pagoden bietet. Auf jeder Bergspitze thront eine Pagode. Im Anschluss erkunden Sie Amarapura. Den Sonnenuntergang erleben Sie an der berühmten über 150 Jahre alten U-Bein Brücke. Die über 1 km lange Brücke ist die längste Teakholzbrücke, der Welt. (F, M)

8. TAG: Mandalay – Heho – Inle See

Flug nach Heho und anschließende Weiterfahrt zum Inle See, welcher von Berg- und Hügellandschaften gesäumt wird. Der malerische See ist 22 km lang und 10 km breit. Auf einer Bootsfahrt können Sie viele Eindrücke von der Landschaft und der Lebensweise der Einheimischen sammeln. Erleben Sie die lokaltypischen „Beinruderer” von Intha. Mit einem Bein um das Ruder geschlungen haben Sie die Hände frei zum Fischen mit dem Fangkorb oder bestaunen Sie die schwimmenden Gärten des Sees. Am Nachmittag besichtigen Sie die Phaung Daw Oo-Pagode, in der fünf kleine Buddhastatuen verwahrt werden. Im Anschluss erhalten Sie einen Einblick in die Seidenherstellung. 2 Übernachtungen im Amata Garden Resort ****. (F,M)

9. TAG: Inle See

Heute unternehmen Sie eine ganztägige Bootsfahrt. Zunächst besuchen Sie einen lokalen Markt am Seeufer und erhalten Einblick in das Alltagsleben der Seebewohner. Im Anschluss erkunden Sie per Boot die wichtigen Handelsdörfer Ywama und Indaing. Am Ortsrand von Indaing liegen die Ruinen der Nyaung Ohak-Pagode. Die Ruinen sind im Laufe der Jahre durch die tropische Pflanzenwelt zugewuchert und bieten malerische Fotomotive. Zu Fuß geht es zurück zum Bootsanleger. Auf der Fahrt zurück zum Hotel halten Sie unterwegs kurz am „Kloster der springenden Katzen”, ein auf Pfählen gebautes Kloster inmitten des Sees. (F, A)

10. TAG: Inle See – Yangon

Vormittags Fahrt nach Heho. Flug nach Yangon und Transfer zu Ihrem Übernachtungshotel. Bei einem Rundgang über den Bogyoke Aung San Marktet, der auch als Scott Market bekannt ist (Mo. und and Feiertagen geschlossen), können Sie burmesische Kunstund Handwerksarbeiten, wie z. B. Lackarbeiten, Seidentücher, Umhängetaschen bestaunen und mit gutem Verhandlungsgeschick auch preiswert käuflich erwerben. Anschließend spazieren Sie am Yangon Fluss entlang und beobachten das quirlige Hafenleben. Der Hafen von Yangon ist ein wichtiger Umschlagplatz für Waren. Zudem starten von hier viele Schiffe über den Irrawaday Fluss Richtung Norden. Übernachtung im Parkroyal Hotel****. (F, A)

11. TAG: Yangon

Frühstück im Hotel. Transfer zum Flughafen Yangon erfolgt entsprechend Ihres separat gebuchten Rück- oder Weiterfluges. Ende der Rundreise. (F)

Leistungen

  • Transfers und Rundreise lt. Reiseverlauf im klimatisierten Reisebus bzw. Pkw und per Boot
  • Inlandsflüge mit nat. Fluggesellschaften inkl. Geb. lt. Reiseverlauf
  • 10 Nächte in Hotels der Mittelklasse und der gehobenen Mittelklasse
  • durchgehende, deutschsprechende Reiseleitung
  • Verpflegung gemäß Programm: F = Frühstück (10x), M = Mittagessen (6x), A = Abendessen (4x)
  • Eintrittsgelder und Besichtigungen
  • hochwertiger Reiseführer

Gut zu wissen:

Visum nicht inklusive

HINWEIS:

Mindestteilnehmer: 2 Personen

Termine:

Freitag A: 09.11. , 23.11., 21.12., 04.01., 18.01., 01.12., 08.02., 08.03., 22.03., 04.10., 18.10.

lotus

Newsletteranmeldung

Anmelden
Vielen Dank! Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.